Влияние сезонных силовых тренировок на максимальную силу ног, прыжки, спринт и прерывистую аэробную производительность у мужчин-гандболистов.

Влияние сезонных силовых тренировок на максимальную силу ног, прыжки, спринт и прерывистую аэробную производительность у мужчин-гандболистов. Hintergrund Handball - это интенсивный спорт по мячу с особыми техническими тактичными и физическими упражнениями. Die Fähigkeit zu Explosivkraftleistungen (z. B. Sprint, Sprung, Richtungsänderung) - это eine wichtige Leistungsvoraussetzung für den sportlichen Erfolg. Fragestellung Ziel der Pilotstudie war es, die Wirksamkeit eines saisonbegleitenden hochintensiven Krafttrainings auf die physische Leistungsfähigkeit von Profihandballern während der Wettkampfperiode zu prüfen. Материал и методы 22 Гандболист, занимающийся рандомизацией контрольной группы (CG; n = 10) и Trainingsgruppe (TG; n = 12) zugeteilt. Zu Studienbeginn wurde das Wiederholungsmaximum (1RM) für die Halbkniebeuge ermittelt sowie ein Shuttle Run Test (RSA; 6 × 2 × 15 m), Squat-und Counter Movement Jumps (CMJ) durchgeführt. Die Ausdauerleistungsfähigkeit wurde mittels Yo-Yo Intermittent Recovery Test Level 1 überprüft. Die Spieler der TG führten zweimal pro Woche über einen Zeitraum von 10 Wochen ein zusätzliches Beinkrafttraining (Halbkniebeuge: 80–95% 1-RM, 1–3 Wiederholungen, 3–6 Sätze, 3–4 мин.

Satzpause) durch. Das Training fand unmittelbar vor dem regären Handballtraining statt. Die CG absolvierte im gleichen Zeitraum kein zusätzliches Krafttraining. Die Tests wurden nach Abschluss der 10wöchigen Intervention wiederholt. Ergebnisse In drei Parametern (Maximalkraft untere Extremität: η² = 0,74; CMJ: η² = 0,70, RSA Bestzeit: η² = 0,25) имеет значение Interaktionseffekt zugunsten der TG beobachtet werden. Die hohen Effektgrößen unterstreichen die Wirksamkeit des evalierten Trainingprogramms (z. B. CMJ: d = 3,77). Einzig für den Parameter Gesamtzeit des RSA-Tests fanden sich keine Zeit-, Gruppen- oder Interaktionseffekte. Hier war sogar eine Leistungsabnahme seitens der CG zu beobachten (d = -0,24). Schlussfolgerung Die Ergebnisse der Studie stützen die Hypothese, wonach ein zusätzliches Krafttraining (zweimal wöchentlich) die Maximalkraft der unteren Extremität erhöht. Damit einher ging eine Erhöhung der Sprint- und Sprungkraftleistung. Ein negativer Effekt seitens der Ausdauer- und Schnelligkeitsausdauerleistung konnte nicht ermittelt werden.

PubMed ID: 28662531

Название журнала: Sportverletzung Sportschaden : Organ der Gesellschaft fur Orthopadisch-Traumatologische Sportmedizin (ISSN: 1439-1236)

DOI: 10.1055/s-0043-103469

Список авторов: Hermassi Souhail, Chelly Mohamed Souhaiel, Fieseler Georg, Bartels Thomas, Schulze Stephan, Delank Karl-Stefan, Shephard Roy J, Schwesig René

Дата публикации: 2017/06/29

Список тематик: Подростковый; Спортсмены; Атлетическое исполнение; Люди; Нога / физиология; Мужской; Мышечная сила; Пилотные проекты; Тренировки с отягощениями / методы; Виды спорта;

Инструменты страницы